03.05.2017

LIONS und Head Coach René Spandauw gehen in die dritte gemeinsame Saison

Nachdem das Ende der letzten Spielzeit nicht das war, was man einen versöhnlichen Saisonabschluss nennen konnte und auch das Saisonziel - das Erreichen der Playoffs - verfehlt wurde, wurde bei den SV Halle LIONS vor allem eines getan, nämlich sehr viel analysiert.

Die Halle Basketball GmbH, ihr Trägerverein und René Spandauw selber diskutierten über gemachte Fehler und vor allem über Strategien, wie diese zukünftig vermieden werden können. Schließlich waren sich die Beteiligten einig, dass die Fortführung des Vertrages angegangen wird.

LIONS Geschäftsführerin Dr. Cornelia Demuth äußerte sich erleichtert "Mit René Spandauw haben wir einen sportlich guten, erfahrenen und in der Vergangenheit sehr erfolgreicher Coach weiterverpflichtet. Die Saison 2016/17 wurde sowohl mit den Spielerinnen als auch mit uns intensiv aufgearbeitet. Wir haben alle Themen ausführlich diskutiert und können nun gemeinsam auf Kontinuität in der Zusammenarbeit bauen. Dieser Umstand ist sehr wichtig, damit wir an unserem Konzept - junge talentierte deutsche Spielerinnen für die 1. Bundesliga auszubilden und erfolgreich einzusetzen - festhalten können." Dieses Konzept wurde vor zwei Jahren mit dem Wirtschaftsbeirat erarbeitet und sollte nach dem Wunsch aller fortgeführt werden.

Weiterhin betonte Frau Dr. Demuth "allen Kritikern zum Trotz können wir hiermit einmal mehr zeigen, dass Entscheidungen bei den LIONS erst nach vielfältigen gemeinsamen Gesprächen getroffen werden."

Aktuell sind Management und Trainer dabei die Teamzusammenstellung für die kommende Saison abzuschießen.

Zurück zu News