07.09.2017

GISA LIONS CUP 1.0

Ein intensives Wochenende liegt hinter den GISA LIONS SV Halle. Zum ersten Mal fand im Rahmen der Vorbereitung der Erstligabasketballerinnen der GISA LIONS Cup statt. Das internationale Turnier präsentiert vom neuen Namenssponsor des Teams war für die Löwinnen eine gute Standortbestimmung. Die vier Erstligisten aus Deutschland (BC Pharmaserv Marburg, GISA LIONS SV Halle), der Tschechischen Republik (Slovanka Prag) und den Niederlanden (Grasshoppers Katwijk) boten den etwa 400 Zuschauer, die über das gesamte Wochenende verteilt, die Spiele in der ERDGAS Sportarena besuchten, einen guten Damenbasketball. Für die GISA LIONS begann das Turnier am Freitagnachmittag gegen Slovanka Prag. Die Löwinnen führten früh mit 10 Punkten, konnten sich aber nie wirklich absetzen, denn die Tschechinnen hielten mit guter kämpferischer Leistung dagegen. Am Ende behielten die Gastgeberinnen einen kühlen Kopf und gewannen die Partie mit sechs Punkten (81:75). Am Samstag stand nach den Teamauftritten beim Knaxfest der Saalesparkasse im Zoo und beim Club Season Opening der Abteilung Basketball des SV Halle um 16.15 Uhr das Spiel gegen die Grasshoppers auf dem Programm. Die Löwinnen schienen nach komfortabler Führung (25:10) auf der Siegerstraße, aber die Niederländerinnen zeigten im 2. Viertel eine starke Quote von der Dreierlinie und spielten sich in die Partie zurück. Kurz vor Ende des Spiels konnten die Gäste das Spiel sogar drehen und in Führung gehen. Ein kurzer Ruck ging dann durch das Team von René Spandauw und mit diszipliniertem Teamspiel konnte der Sieg (79:71) erzwungen werden.

Nachdem der BC Pharmaserv Marburg sich am Freitag und Samstag trotz verletzungsbedingten Ausfällen (Yohn und Baker) bereits in starker Frühform zeigte und  sowohl die Grasshoppers als auch Slovanka mit 38 bzw. 40 Punkten schlagen konnte, kam es am Sonntag zum ultimativen Finale des 1. GISA LIONS Cups. In einem überraschend intensiven Spiel baute zunächst Marburg seine Führung auf 16 Punkte aus. Doch die Hallenser Mannschaft gab zu keiner Zeit der Partie auf. In der zweiten Halbzeit zeigte sich die Defense der Löwinnen stark verbessert und der Abstand konnte sukzessive verkürzt werden. Marburg musste seinem verletzungsbedingt kleinem Kader Tribut zollen. Im vierten Viertel gelang den GISA LIONS dann eine eigene 11-Punkte-Führung  und diese reichte um am Ende den verdienten Pokal an die Saale zu holen. Zur wertvollsten Spielerin des Turniers wurde Khadijha Shumpert (GISA LIONS) gewählt. Ihre Werte im Spiel gegen Marburg; 21 Punkten, 11 Rebounds, 2 Blocks, sowie ihre konstante Spielweise über das gesamte Turnier waren ausschlaggebend.

Der GISA LIONS Cup war für alle Mannschaften kräftezehrend, aber sicherlich auch wertvoll zu diesem Zeitpunkt in der Vorbereitungsphase.

Patrick Unger schätzte nachdem Spiel auf der Facebook-Seite des BC Marburg ein: „Heute konnte man sehen, dass wir über das gesamte Wochenende eine sehr kurze Rotation hatten. Die verletzte Katie hat gar nicht gespielt, die angeschlagene Bake auch nur kurz. Außerdem hat Halle viel mehr Energie aufs Feld gebracht, vor allem im dritten Viertel. Davon haben wir uns beeindrucken lassen. Das Spiel heute zeigt, dass wir noch lange nicht da sind, wo wir sein wollen und müssen, um erfolgreich zu sein. Uns stehen harte Wochen bevor.“

René Spandauw fasste das Wochenende wie folgt zusammen: „Ich bin zufrieden mit dem, was wir gezeigt haben. Wir haben in der 2. Halbzeit gegen Marburg gesehen, was man über Kampf und Zusammenhalt erreichen kann. Das sagen Christian (Steinwerth, Co-Trainer, Anm. der Redaktion) und ich seit dem 1. Trainingstag, aber die Spielerinnen haben jetzt auch selbst gespürt, dass es so ist. Trotzdem sollten wir den Sieg gegen Marburg nicht überbewerten; Marburg spielte ohne Yohn und Baker und dadurch fehlte ihnen nicht nur Qualität, sondern auch Quantität. Wir müssen diese Energie und den Kampfgeist weiter entwickeln und das Spielerische wird dann auch im Laufe der Zeit zwangsläufig (noch) besser.“

Trotz der Siege war natürlich noch zu spüren, dass sich die GISA LIONS noch in der Findungsphase befinden. Abstimmung in Offense und Defense stehen ganz oben auf der „To-Do“-Liste für die kommenden drei Wochen. Es gab aber bereits viele schöne Aktionen und es hat Spaß gemacht, die Mannschaft spielen zu sehen.

Wir möchten uns an dieser Stelle bei allen Unterstützern, Schiedsrichtern, Kampfrichtern, Helfern, Fans  und  Zuschauern bedanken, die das Turnier in diesem Rahmen möglich gemacht haben. Außerdem geht ein großer Dank an das Hotel Konsul  für die Unterstützung bei Unterbringung und Bewirtung der Gästeteams und an die GISA GmbH für die Schirmherrschaft des Turniers.

Wir freuen uns auf das erste Saisonspiel am Sonntag, den 24.09.2017 um 16.00 Uhr in der ERDGAS Sportarena gegen die Rutronik Stars Keltern und laden alle Sponsoren, Fans und Freunde des Basketballsports in Halle schon jetzt herzlich dazu ein.

Hier alle Ergebnisse des Wochenendes

Freitag, 01.09.17:

                Slovanka MB Prag (CZE) - GISA LIONS                     75:81.

Grasshoppers Katwijk (NED) – BC Pharmaserv    58:96.

Samstag, 02.09.2017:

GISA LIONS - Grasshoppers Katwijk                         79:71

BC Marburg - Slovanka MB                                         94:54

Sonntag, 03.09.2017:

Slovanka MB - Grasshoppers Katwijk                     81:77

GISA LIONS - BC Marburg                                            76:68

Zurück zu News