29.09.2017

Erst der Aufsteiger, dann der Meister

Am Samstag empfangen die GISA LIONS SV Halle den Aufsteiger aus der 2. DBBL Staffel Nord – die BG 74 Veilchen aus Göttingen. Nach dem schweren Spiel gegen die Rutronik Stars aus Keltern kommt am 2. Spieltag eine neue Rolle auf das Team von René Spandauw zu, nämlich die des Favoriten. Am vergangenen Wochenende starteten die Löwinnen sehr nervös in die Partie, um dann von Minute zu Minute mehr Selbstvertrauen zu gewinnen. Dieses Selbstvertrauen muss das Löwenrudel gegen Göttingen von Beginn an auf das Parkett bringen.

Geschäftsführerin Dr. Cornelia Demuth blickt auf das letzte Spiel zurück „Der erste Spieltag hat uns gezeigt, dass die Mannschaft Potential hat und dass wir in dieser Saison die Chance haben in der Liga gut mitzuspielen. Wir haben uns alle über die gut gefüllten Ränge am Wahlsonntag gefreut.“ Sie schaut voraus „In der Vorbereitung auf den Aufsteiger BG 74 Veilchen wurde sowohl an den Würfen als auch an den Routinen im schnellen Offensivspiel gearbeitet. Diese Fortschritte werden wir am Samstag im Spiel gegen Göttingen zu sehen bekommen.“ Die Veilchen starteten mit einem Sieg in die Saison. Sie konnten den Mitaufsteiger aus Heidelberg mit 74:60 bezwingen. In diesem Spiel konnten gleich fünf Göttingerinnen zweistellig punkten. Den herausragenden statistischen Wert erzielte dabei Centerspielerin Verdine Wagner mit 21 Rebounds. Es wird als für die GISA LIONS darauf ankommen sich nicht den Schneid unter dem Korb abkaufen zu lassen. René Spandauw fasst seine Erwartungen für das Spiel wie folgt zusammen „Ich erwarte ein enges Spiel, wobei man ehrlich sein soll und wir schon leicht als Favorit gelten. Wir konnten diese Woche noch einmal gut einige Sachen im Detail verbessern und das sollte uns nochmal etwas mehr Sicherheit geben.“

Nach der Partie haben die GISA LIONS dann nicht ganz 72 Stunden Zeit zur Regeneration bevor es zum ersten Auswärtsspiel gegen den Deutschen Meister nach Wasserburg geht. Das Spiel gegen das Team aus Bayern findet am 03.10.2017 um 16.00 Uhr statt.

Zurück zu News