01.12.2017

GISA LIONS wollen endlich wieder Punkte

Es hätte alles so schön sein können, nach dem Ausscheiden im Pokal berappelten sich die Löwinnen und gewannen gegen Marburg und Chemnitz in der Liga. Dann verhinderte jedoch die Länderspielpause, diesen Lauf fortzusetzen. Nun sind die Löwinnen wieder gefordert - der Rhythmus sollte nun wiedergefunden sein. In Heidelberg muss das Ziel vom Spandauw-Team sein, die Team-Verteidigung über 40 Spielminuten druckvoll aufrecht zu erhalten. Dies war zuletzt und so spiegelt es auch das Korbverhältnis wieder-die große Schwäche der Löwinnen. Nicht selten gelang es den Gegnerinnen 80 Punkte oder mehr zu erzielen. Offensiv haben die GISA LIONS ihre Stärken vor allem unter dem Korb.

Am Samstag geht es nun zum Aufsteiger nach Heidelberg. Die AXSE Baskets stehen mit nur einem Sieg auf dem letzten Tabellenplatz. Dennoch ist die Mannschaft von Head Coach Dennis Czygan nicht zu unterschätzen, viele Teams hatten sie am Rande einer Niederlage. Das Team vom Neckar wird von vier Amerikanerinnen angeführt. Jedoch haben die Heidelbergerinnen auch einige junge deutsche Talente in ihren Reihen. Eine von Ihnen ist die 19-jährige Anne Zipser, die im Sommer bei der B-WM der u20 maßgeblich für den Erfolg verantwortlich war. Anpfiff ist 17.30 Uhr und zu sehen ist das Spiel wie immer im Livestream auf Sportdeutschland.tv (www.sportdeutschland.tv).

Zurück zu News