15.12.2017

Rückrundenauftakt – GISA LIONS in Keltern

Das letzte Spiel des Jahres in der 1. planet photo DBBL ist gleichzeitig für alle Teams die erste Partie der Rückrunde und für die GISA LIONS SV Halle die erste nach dem Trainerwechsel. Die Hallenserinnen befinden sich zurzeit mit nur einem Sieg Vorsprung auf Platz 10 der Tabelle und haben nach der 69:74-Niederlage am 02.12.17 beim Tabellenschlusslicht Heidelberg Headcoach René Spandauw beurlaubt. Derzeit hat Christian Steinwerth die Trainerverantwortung für die erste Damenmannschaft und hat in den letzten beiden Wochen intensiv mit der Mannschaft gearbeitet.

Zu Gast sind die GISA LIONS am Sonntag, den 17.12.17 um 17:30 bei den  RUTRONIK Stars Keltern. Auch in diesem Jahr spielte das Team von Christian Hergenröther im Eurocup. Leider mussten sie sich nach der 63:72-Niederlage gegen DVTK Miskolc aus Ungarn bereits nach der Vorrunde vom europäischen Parkett verabschieden. In der Bundesliga sind die Sterne mit neun Siegen und zwei Niederlagen aber auf Kurs und belegen Platz 2 der Tabelle. Am vergangenen Wochenende sind sie außerdem mit einem Sieg gegen die Krofdorf Knights (2. planet photo DBBL Süd) problemlos ins Pokalviertelfinale eingezogen. Ein schwerer Gegner also, der so kurz vor der Weihnachtspause auf die GISA LIONS wartet. Mit insgesamt neun Profis hat das Kelterner Team einen entscheidenden Vorteil: Es ist sehr ausgeglichen und kann dadurch häufig über die gesamte Spielzeit konstant auf hohem Niveau spielen. Topscorerinnen sind Amber Orrange (13.9 Punkte pro Spiel), Marina Markovic (12.1) und Schaquilla Nunn (11.1).

Das Hinspiel hatten die LIONS zu Hause mit 66:78 verloren. Eine von acht Niederlagen in der Vorrunde. Dieses Mal haben die LIONS aber nichts zu verlieren, weiß auch Coach Christian Steinwerth: „Keltern ist klarer Favorit.“ Dennoch ist für das Team und ihn eine Sache ganz wichtig: „Unser Ziel ist es vor allem mit einem guten Gefühl in die Weihnachtspause zu gehen. Wir wollen sehen, dass wir es noch können und dass Änderungen bereits greifen.“ Um dass zu erreichen, wollen die LIONS die offensiven Stärken des Gegners eindämmen: „Das wird eine Mammutaufgabe, denn Keltern hat so viele „Waffen“, erklärt Steinwerth, „Im Spiel wollen wir unsere Stärken am Brett etablieren und unsere Fehlerquote senken.“  Für die Löwinnen gilt es also Zähne zu zeigen und Energie aufs Spielfeld zu bringen, auch wenn das nach der unglücklichen Hinrunde und kurz vor der Pause keine leichte Aufgabe ist. „Wir wollen als Team der neuen Situation ein klares Gesicht geben und diesen Geist auch für Fans und Unterstützer ausstrahlen.“ sagt Christian Steinwerth abschließend.

Am Sonntag heißt es also Daumen drücken für die GISA LIONS SV Halle. Das Spiel kann wie immer im Livestream der 1. planet photo DBBL verfolgt werden (http://sportdeutschland.tv/dbbl).

Zurück zu News