Dass ein Abstieg häufig größere personelle Umbrüche nach sich zieht, ist in der Welt des Sports nicht ungewöhnlich. Auch die GISA LIONS SV Halle haben nach Christian Steinwerth den nächsten Abschied zu vermelden. Mit Kimberly Pohlmann verlässt die Kapitänin der letzten Saison den Standort Halle Richtung Saarlouis Royals, wo sie vor zwei Jahren hergekommen war.
In den vergangenen zwei Spielzeiten hat Kimmi eine wichtige Rolle eingenommen. Sie hat vor allem in der zweiten Saisonhälfte einen Sprung nach vorn gemacht. Auch im Verein hat Kimmi ihre Spuren hinterlassen, so werden sie die kleinsten Kinder aus der Ballschule vermissen, die sie in den vergangenen Jahren betreut hat.
Kimmi wollte sich noch einmal bei allen bedanken und gab uns folgendes auf den Weg „Ich möchte mich ganz herzlich für die 2 Jahre in Halle bedanken!
Auch wenn es sportlich nicht so gelaufen ist, wie ich es mir gewünscht habe, bin ich sehr dankbar für die Erfahrungen die ich in Halle durchlebt habe. Ich habe tolle Menschen kennengelernt, die ich in meinem Leben nicht mehr missen möchte. Ich habe mich zu meinem Schritt nach Saarlouis entschieden, um dort die Chance nutzen zu können nochmal 1. Bundesliga zu spielen. Ich verlasse Halle mit einem lachenden und einem weinenden Auge ! Ich wünsche allen Leuten in und um den Verein, sowie den Fans und Sponsoren alles gute für die Zukunft! Ich freue mich auf ein Wiedersehen! Jedes „Ende“ ist auch ein neuer „Anfang“ und vielleicht sehen wir uns schon in der übernächsten Saison in der 1. Liga wieder!“

Schon am Wochenende wird Kimmi Halle verlassen. Wir wünschen ihr viel Erfolg und alles Gute für die Zukunft. Danke für das was du für uns geleistet hast.