Nach der letzten Spielzeit wurde bei den GISA LIONS angekündigt, dass man in einen umfangreichen Analyseprozess einsteigen wird und möglicherweise Schritte der Veränderung geht. Nach dem Abgang aller internationalen Spielerinnen, sowie dem Wechsel von Kimberly Pohlmann, war für die GISA LIONS auch der Wechsel von Christian Steinwerth nach Braunschweig zu verkraften.

In Sachen Head Coach konnte die Position mit José Araujo besetzt werden, auch der Kader der Löwinnen nimmt langsam Formen an. Hier konnten mit den Schinkel-Schwestern und Lena Büschel drei sehr wichtige Jugendnationalspielerinnen für die 2. DBBL gehalten werden. Die ersten Verpflichtungen von Profispielerinnen sind mittlerweile auch veröffentlicht. Dass bei den GISA LIONS SV Halle seit Saisonende hart und viel gearbeitet wurde, zeigt sich eben an jenen Ergebnissen.

Nun wird es auch Veränderungen in der Geschäftsstelle der Halle LIONS Basketball GmbH geben. Nach vier Jahren im Amt der Geschäftsführerin, zieht sich Dr. Cornelia Demuth von dieser Position zurück. Nach den vielen Jahren an der Spitze der Löwinnen wurde klar, dass ohne eine hauptamtlich besetzte Geschäftsstelle die Strukturen nicht zukunftssicher aufgestellt werden können. Diese Hauptamtlichkeit konnte Dr. Cornelia Demuth neben ihrer eigentlichen Profession nicht leisten. Der Trägerverein und damit der alleinige Gesellschafter der Halle LIONS Basketball GmbH, setzte an ihrer Stelle Frau Lysann Kairies als neue Geschäftsführerin ein. Dr. Demuth wird dem halleschen Damenbasketball weiterhin an wichtiger Stelle erhalten bleiben, denn eben der Trägerverein wählte sie einstimmig zum neuen Vorstandsmitglied. Wir bedanken uns an dieser Stelle ganz herzlich und ausdrücklich für die von Cornelia Demuth geleistete Arbeit und für das Herzblut, was sie Tag für Tag in die Organisation gesteckt hat. Cornelia Demuth selber sagte zu dem Wechsel in der Geschäftsführung „Frau Kairies arbeitete seit letzter Saison in der Geschäftsstelle der GmbH schon mit. Da sie ihre aktuelle berufliche Tätigkeit aus unterschiedlichen Gründen nicht fortführen wollte und wir im GmbH-Team ihr Engagement sehr schätzten, entschieden wir uns, den Personalvorschlag dem Vorstand des Trägervereins zu unterbreiten. Dieser wurde auf der Mitgliederversammlung des Trägervereins einstimmig angenommen. Ich bin davon überzeugt, dass Frau Kairies die hauptamtliche Stelle der Geschäftsführung mit großem persönlichen Engagement und Sachverstand ausfüllen wird.“

Für die sportlichen Belange haben sich die Gremien der GISA LIONS SV Halle für die Schaffung der Position „sportlicher Leiter“ entscheiden. Hier wird Sebastian Tempel sein Aufgabengebiet finden. Als Bindeglied zwischen Management, Team und Trainerstab wird er die Kommunikationsschnittstelle in der Organisation sein.

Der Presse- und Medienbereich wird zukünftig von Andrea Heise mit Unterstützung von Dr. Franziska Seifert geführt. In der Teamassistenz werden beide ebenfalls aktiv sein und gemeinsam mit Sylvia Rosenbaum für das Wohl der Mannschaft sorgen.