VON ANDREA HEISE

Das Überraschungsei erfreut sich allgemeiner Beliebtheit. Der nächste Gegner der GISA LIONS, die Eisvögel aus Freiburg, haben in dieser ohnehin ereignisreichen Saison durchaus das Potenzial dem Klassiker der Süßwarenabteilung gerecht zu werden.
Werbeslogans wie „lass dich überraschen“ oder „na neugierig“  beschreiben durchaus das Gefühl, das beim Blick auf den aktuellen Kader der Breisgauerinnen gewonnen werden kann.

Die Leistungsträger Samantha Fuehring, Alexa Hart und Luana Rodefeld haben den Verein verlassen. Die Ausländerpositionen in dieser Saison werden von der kanadischen Nationalspielerin Daneesha Provo und der Amerikanerin Cassidy Boensch besetzt. Beide haben eine großartige Collegekarriere absolviert. Die vielversprechende, überaus talentierte spanische Aufbauspielerin Paloma Gonzalez hat nach dem bisher einzigen Spiel aus persönlichen Gründen um eine Vertragsauflösung gebeten.
Keine leichte Aufgabe für das erfahrene Trainerinnenduo Perez/Ballhaus, denn auch wenn die jungen „Wilden“ wie Nufer, Kapitza, Mayer und Kranzhöfer bereits über Bundesligaerfahrung verfügen, ist die Letztgenannte mit 24 Jahren die „Seniorin“ im Team.
Das Ergebnis des bisher einzigen Spiels gegen Wasserburg, das mit 57:84 verloren ging, lässt definitiv keinen Rückschluss auf die tatsächliche Leistungsstärke zu.
Also ideale Voraussetzungen für Spiel, Spaß und Spannung.
Auf alle Fälle werden die Löwinnen nicht überrascht sein, dass sie am Sonntag um 16:00 Uhr auf einen Gegner treffen, der nach einer vierwöchigen Spielpause 40 Minuten vollste Intensität und Leidenschaft auf das Parkett bringen wird.
Für die LIONS gilt es aber sich in erster Linie auf die eigenen Stärken zu besinnen. Die Nationalmannschaftspause wurde genutzt, um die neue Spielerin zu integrieren und Olivia Nash hat bereits in den ersten Trainingseinheiten gezeigt, wie wertvoll sie für das Team sein kann.
Somit sind wir, mit negativen Tests ausgestattet, freudig neugierig und hoffen, dass es keine böse Überraschung gibt.

LET’S GO LIONS!

Livestream bei sporttotal